Wallet Vote – unser Votingtool via Blockchain & Telegram-Bot

Wallet Vote – unser Votingtool via Blockchain & Telegram-Bot

Kennt ihr schon unsere Voting-App Wallet Vote?

Vielleicht habt ihr unsere neue, blockchainbasierte App ja schon auf der CEBIT 2018 ausprobiert. In diesem Artikel erfahrt ihr alles Wichtige zu Wallet Vote!

Was ist eine Blockchain?

Kurz gesagt ist eine Blockchain eine Verkettung von Transaktionen, die aufeinander folgen. Diese Verkettung von Transaktionen ist kryptografisch – also so verschlüsselt, dass eine einzelne Transaktion innerhalb der Kette kaum manipuliert werden kann. Die einzelne Transaktion wird durch die Verbindung zu anderen sozusagen unveränderbar: Diese sind zwar öffentlich und von jedem ohne weiteres einsehbar, jedoch erfolgen die Transaktionen ausschließlich an anonyme Adressen, weshalb keine Zuordnung erfolgen kann.

Diese Art der Verkettung ist auch der Grund, weshalb Blockchains ziemlich sicher sind – und schwer zu manipulieren. Dazu kommt noch, dass Blockchains dezentral sind. Das bedeutet, dass es keine zentrale Zuständigkeit für die Blockchain gibt. Es gibt also beispielsweise niemanden mit Administratorrechten, der das Ganze steuert. Diese Aspekte, also Verschlüsselung und Dezentralität, machen die Blockchain sicherer als Systeme, welche beispielsweise über einen Server laufen. Auch das ist ein Grund weshalb Blockchains für die kommerzielle Nutzung immer populärer werden.

Mehr Wissen zu Blockchains findet ihr hier.

Wallet Vote: Telegram-Bot & Blockchain powered by wissenswerft

Wallet Vote ermöglicht Online-Abstimmungen, die mittels Telegram-Bot und Blockchain sicher und unverfälschbar sind.

Das Prinzip von Wallet Vote ist simpel: Mit der Votingapp erfolgt die Bewertung von Start Ups oder Geschäftsideen im Vergleich. Über die Messaging-App Telegram nimmt der Nutzer an der Abstimmung teil. Jedem Kandidaten kann in einer Abstimmung die gewünschte Anzahl von insgesamt 100 verfügbaren Coins zugewiesen werden.

Die Transaktion erfolgt hierbei anhand eines Transaktionsschlüssels. Momentan handelt es sich noch um Coins ohne Gegenwert, da die App bislang nur im Testnetzwerk der Blockchain Ethereum getestet wurde.

Effiziente Voting-Erstellung mit space.one

Durch die Einbindung in space.one können die Votings aus Wallet Vote direkt hierüber angelegt und verwaltet werden. Wenn ihr space.onenoch nicht kennt, könnt ihr ansonsten hieretwas über das erste BaaS für Entwickler und Anwender lesen.

Bei unserem ersten Experiment mit einer blockchainbasierten App erwies sich unser BaaS als hochgradig zeitsparend. Für das Aufsetzen des Backends benötigten wir nur eine Stunde. Zum Vergleich: Allein das Schreiben einer Datenbank ohne space.one hätte rund eine Woche gedauert.

Was dich noch interessieren könnte:

Wissen aus der werft: Blockchain, Kryptowährung, ICOs und Smart Contracts

Backend as a Service

space.one – Das erste mBaaS für Entwickler und Anwender